Buchvorstellung: Paul B. Preciado, Testo Junkie, mit b_books


Termin Details


Wir freuen uns, als ersten Abend einer auf mehrere Veranstaltungen angelegten Zusammenarbeit mit dem Berliner Verlag b_books das Buch Testo Junkie des Philosophen Paul B. Preciado präsentieren zu dürfen!

Reflexionen zu Paul B. Preciado, Postfordismus, pharmapornographischem Regime, Intimität und Politik und das Verlegen dieses Buches mit Karolin Meunier und Stephan Geene.

In TESTO JUNKIE geht Paul B. Preciado mit der Epoche so radikal um wie mit sich. Sein Selbstversuch fügt seiner scharfsinnigen Analyse der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg eine performative Achse hinzu: Dieser Akt ist wie unser Zeitalter nicht immateriell, er ist pharmapornographisch.

“Erfindungsreich, mutig und von blendender Hellsichtigkeit eröffnet Paul B. Precidao einen neuen Zweig philosophischer Praxis­­. Angetrieben von technologischer Abenteuerlust und dem seltenen Talent, somatische und politische Literatur schreiben zu können, erforscht TESTO JUNKIE die Grenzen textueller Deals, des gender hacking­­ und verschiedener Regime prothetischer Zwänge, die unsere Existenz bestimmen. Dieses Buch ist nichts für schwache philosophische Nerven.”
Avital Ronell

Zu b_books:

Eine gewisse Lust am Text und Erfahrungen mit kollektiver künstlerisch-politischer Arbeit führten 1996 zu einem spezialisierten, an den eigenen Interessen orientierten Buchladen, einem Verlag/Vertrieb (b_books), einer Filmproduktion (bbooksz av) und einem Veranstaltungsraum (montagsPRAXIS). Das Programm umfasst Filmvorführungen, Lesungen sowie Diskussionen und hat meist einen improvisierten Charakter. Alle Arbeitsfelder sind inhaltlich und ökonomisch eng miteinander verknüpft und bilden einen sozialen Raum, der sich temporär und in verschiedenen Konstellationen mit dem Kunstbereich, politischen Projekten und weiteren Orten in Berlin und anderswo kurzschließt.

TestoJunkieGM_Cover.pdf