Präsentation Florida Magazin #02 @ De Appel arts centre, Amsterdam


Termin Details


Foto: Margaret Raspé, A-E-I-O-U, 1987, Obertongesang, Fotoperformance, Serie fünf s/w Fotos

Wir freuen uns, das Florida-Magazin am kommenden Donnerstag in Amsterdam präsentieren zu dürfen. Die Veranstaltung findet statt im Rahmen des Begleitprogramms zum Projekt „YOU MUST MAKE YOUR DEATH PUBLIC“, wiederum Teil des Projekts „Untitled (two takes on crisis). Wir zeigen zwei Kamerahelmfilme von Margaret Raspé, „Alle Tage wieder – Let Them Swing“, sowie „Die Selbstbewegung des Frautomaten oder Schein bleibt  Schein“, und führen ein Gespräch mit Philipp Gufler.

Zum Magazin:

Magazin Florida #02 ist einem ausführlichen Interview-Gespräch mit der Künstlerin Margaret Raspé gewidmet. In engem Austausch mit dem Diskussionszusammenhang um Fluxus und Wiener Aktionismus entwarf Margaret Raspé eine eigene weibliche künstlerische Position, die das Leben wie die Kunst in ihren täglichen Verhältnissen zusammendenkt. Ihr breit gefächertes Werk umfasst filmische Arbeiten, automatische Zeichnung, Malerei und Performances. Sie befasst sich mit Körperwissen, Trance bzw. Automatik und mit dem Verhältnis des Menschen zu seiner Umwelt. Das Gespräch zeichnet die Aktualität der Künstlerinnen-Position von Margaret Raspé nach und blickt in Auszügen auf ihr über 40 jähriges bildnerisches, wie filmisches Werk. Das Magazinformat als eigenen alternativen Raum für Künstler*innen begreifend, zeigt diese Ausgabe zudem ausgewählte bisher unveröffentlichte Zeichnungen aus den automatischen Zeichentagebüchern Raspés.

Das Gespräch erscheint in deutscher und englischer Fassung.

Cover Vorderseite Magazin#02_web