ARCHIVE 2

BURNING IXXUES

FLORIDA zeigt zu Various Others 21 “BURNING IXXUES”, eine umfangreiche Sammlung von Zines, entstanden während sozialer Bewegungen weltweit. Diese wird um Beiträge von Münchner Zinestern erweitert. Es wird außerdem ein Zine-Workshop mit der Münchner Künstlerin Paula Pongratz stattfinden und ein Online-Vortrag mit ZINE COOP.

Ausstellung/ exhibition: 18.09.2021 – 10.10.2021
Eröffnung 17.09.2021, 19 Uhr
Öffnungszeiten: Fr/Sa/So jeweils von 16 – 19 Uhr
und nach Vereinbarung
Zine-Workshop mit Paula Pongratz: 23.09.2021, 11 – 16 Uhr
Online-Vortrag mit ZINE COOP: tba.

ZINE WORKSHOP MIT PAULA PONGRATZ

Ein Tag vor einem weiteren globalen Klimastreik. Ein Tag an dem wieder Menschen im Mittelmeer ertrinken werden. Ein weiterer Tag zu viel an dem die Taliban an der Macht sind. Ein weiterer Tag an dem marginalisierte Menschen in Angst leben müssen. 3 Tage vor der Bundestagswahl. Und Pandemie! Was bewegt uns in diesem Scheißjahr und wie gehen wir damit um? Was können wir tun wenn wir nichts tun können?
Donnerstag, 23.9.2021, 11 – 16 Uhr (mit Mittagspause)
Bitte mit Vor- und Nachnamen anmelden unter / please register via info@lothringer13florida.org

You better ask the person in charge

FLORIDA Fenêtre w/ Lee Astier:
YOU BETTER ASK THE PERSON IN CHARGE

“Along the queue for Corona tests, two people, a table and a pile of questionnaires play with the new architectural and administrative displays of Corona regulations. But the questions are too broad and enigmatic – instead of describing people’s situations through data, they open debates about community’s conditions. After struggling through the survey, people are invited to dinner and deeper exchanges.”

From June 2021

Kabelbinder*innen – shocking times

Ausstellung von Levin Mayerhofer und Cordula Schieri
08. – 18.07., Donnerstag – Sonntag, jeweils 14 – 19h und nach Absprache

Im Rahmen unseres Support Your Local Artist-Formats möchten wir euch zur Ausstellung Kabelbinder*innen – shocking times von Levin Mayerhofer und Cordula Schieri einladen.

Levin Mayerhofer zeigt intime Einblicke in den Alltag eines Trans*manns.
Cordula Schieri verhandelt Geschlechterrollen in ihren Objekten und Installationen, die zudem Aspekte von Arbeit(sbedingungen) hinterfragen.

in residence: Claire Astier

Wir freuen uns euch unsere derzeitige Residentin vorzustellen: die in Marseille lebende Kuratorin und Aktivistin Claire Astier. Während der Residency wird sie zusammen mit der Künstlerin Ahram Lee in Austausch mit lokalen Künstler*innen, Aktivist*innen ud Kollektiven treten.
We are pleased to introduce our current resident: Marseille-based curator and activist Claire Astier. During the residency, she will be in dialogue with local artists, activists and collectives, together with artist Ahram Lee.

FLORIDA Winter [retrospective]: AiR und Care

Both formats – the AiR and the Care Online format – are related to questions that we as FLORIDA have been pursuing on different levels for quite a while now: How can we, as freelance artists working for little money in a Munich art space, question and improve existing conditions and structures under which artists and cultural workers are usually invited in the art and culture business. How can we mutually formulate realistic and reasonable expectations, how can good support and communication look like and a fair amount and way of compensation. We want to give ourselves the time it takes to develop more solidary forms of collaboration. This is work we will continue to do, if you have any tips or comments on this, feel free to send them our way.

in residence: Abeer Farhoud

Wir freuen uns, euch unsere derzeitige Residentin vorzustellen: Abeer Farhoud. Sie arbeitet seit Anfang März im FLORIDA an figurativen Gipsskulpturen bzw. Reliefs, die sich unter den Arbeitstiteln “Kids in War” (Kinder im Krieg) und “A wall in a dictator house” (Eine Wand im Haus des Diktators) mit den Themen Krieg und Tod, Macht und Ohnmacht auseinandersetzen.
We are pleased to introduce you to our current artist in residence: Abeer Farhoud. She has been working at FLORIDA since the beginning of March on figurative plaster sculptures or reliefs, which deal with the themes of war and death, power and powerlessness under the working titles “Kids in War” and “A wall in a dictator house”.

Workshop zu E-Mail-Verschlüsselung

Angesichts der erneuten Vorstöße, Ende-zu-Ende-verschlüsselte Kommunikation über staatliche Hintertüren in „responsible encryption“ und damit dysfunktionale Verschlüsselung zu verwandeln, wollen wir dich zu einem Workshop zu E-Mail-Verschlüsselung einladen.
22.02., 18:30 – ca. 20:15 Uhr, Voranmeldung unter info@lothringer13florida.org

In view of the renewed attempts to turn end-to-end encrypted communication via government backdoors into “responsible encryption” and thus dysfunctional encryption, we want to invite you to a workshop on email encryption.

HALLO ENDE

Since an essential part of the work in FLORIDA can only take place to a very limited extent — the personal togetherness on site — we would like to promote mutual exchange/support in an experimental online format. For this purpose, we invite four participants to the respective dates to get to know each other and to jointly develop strategies for dealing with the ongoing uncertainties and threats. Invited are artists who, in various ways, are addressing the question of how one can create spaces/conditions that help others feel safe and comfortable. This online format aims to create just such a space for the guests.
HALLO ENDE 18.12.2020
NICHTS VERPASSEN ROSA STREICHEN 29.01.2021
APOKALYPSE LIPSTICK 05.03.2021

in residence: @nnast_antn

During “lockdown light” winter FLORIDA will support artists within the frame of an residency, which offers time, money and space to the invited artists, to continue their ongoing practice. We are happy to introduce you to the first artist in residence, @nnast_antn, who will work at FLORIDA from mid December until end of January.

Rindon Johnson Lecture / Workshop

We invite you warmly to the lecture and workshop with the artist Rindon Johnson. Both will be in an online format in English with live discussion.
LECTURE: Nov 30th 7pm, open for everyone
WORKSHOP: DEC 7 4pm, please register until Nov 30th via kesting@adbk.mhn.de

in Residence: Mirja Reuter

In October, Mirja Reuter will spend several weeks at FLORIDA in cooperation with Ruine München for a work residency. Mirja Reuter is an artist and art mediator. In her artistic cross-media work, she has been researching the problem of the female observer since Modernism and the themes of work and time.
OPEN STUDIO Fr, 30.10. von 16 – 21 Uhr and Sa, 31.10. von 15 – 19 Uhr

Aktuelle Hygiene- und Verhaltensregeln

Informationen für Besucher*innen:

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist für Besucherinnen und Besucher ab dem 6. Lebensjahr (z.B. Maske, Schal, Tuch) und für das Personal im gesamten Kunstraum verpflichtend. Das Abnehmen der Mund-Nasen-Bedeckung ist zulässig, solange es zu Identifikationszwecken oder zur Kommunikation mit Menschen mit Hörbeeinträchtigung erforderlich ist.

AfroDiaspora 2.0 // presents: At the borderlines of belonging // Grenzlinien des Daseins

Based on an examination of Audre Lorde’s words: “If I didn’t define myself for myself, I would be crunched into other people’s fantasies for me and eaten alive”, the exhibition “At the borderlines of belonging // Grenzlinien des Daseins” centralizes artistic positions of Black Munich womxn through poetry and photography.
Ausstellung / exhibition: 30.09. – 07.10.2020

Artist Self-Publishers‘ Fair The SIXTH

FLORIDA nimmt an der Artist Self-Publishers‘ Fair The SIXTH teil. Die ASP 6 findet dieses Jahr 100% online statt und wir stellen das FLORIDA Magazin #6 vor.

FLORIDA takes part in the Artists Self-Publishers‘ Fair The SIXTH. ASP 6 will be taking place 100% online and we will present FLORIDA Magazine #6.

Sonntag / Sunday, 27.09.2020, 14-19h
Schaut vorbei / come by: http://www.aspfair.uk/

FLORIDA Magazin #6

Wir freuen uns sehr, endlich das FLORIDA Magazin #6 releasen und mit euch teilen zu können. Aufgrund der aktuellen Situation haben wir uns entschieden, das Magazin dieses Mal online zu veröffentlichen. Es steht hier ab sofort zum Download bereit und kann bei kommenden Veranstaltungen im FLORIDA auch gedruckt angeschaut und mitgenommen werden.

We are very happy to finally release and share FLORIDA Magazine #6 with you. Due to the current situation we decided to release the magazine online this time. It can be downloaded here or you take one at an upcoming event at FLORIDA.

FLORIDA residency in Marseille

We were invited as a committee for a one month residency in Marseille/France. It was organized by the Goethe Institut Paris and Marseille and co-financed by the Cultural Department of Munich. After a lot of back and forth we could spend a few weeks in August and September there, visit exhibitions, meet artists and cultural workers, present the FLORIDA magazine #6 and get to know the city.

Support Your Local Artist Residents

Wir freuen uns, die drei SYLA Residentinnen vorzustellen: Claudia Holzinger, Narges Kalhor und Anne Seiler. In einem langen Entscheidungsprozess wählten wir zusammen mit Laura Lang und Ranja Mleihi aus 67 großartigen und vielfältigen Einsendungen aus.
/ We are pleased to introduce the three SYLA residents: Claudia Holzinger, Narges Kalhor and Anne Seiler. The jury consisted of three of us from the FLORIDA committee, curator Laura Lang and dramaturge Rania Mleihi. // June – August 2020

Deutschland hat ein Rassismus-Problem

Liebe FLORIDA Runde, an dieser Stelle möchten wir auch als FLORIDA-Komitee unser Mitgefühl mit den Opfern rassistischer Gewalt und unsere Solidarität mit der Black Lives Matter-Bewegung ausdrücken. Auch in Deutschland durchzieht Rassismus die ganze Gesellschaft, auch in Deutschland werden ständig und immer noch Schwarze Menschen und Menschen of Colour benachteiligt, ausgegrenzt, verletzt, getötet. Auch in Deutschland ist die Kunstwelt eine vorrangig weiße. Wir als weißes Komitee einer weißen Institution verstehen es als unsere Verantwortung unsere Ressourcen anti-rassistisch zu teilen.

Dear FLORIDA friends, at this point we would like to express our sympathy for the victims of racist violence and our solidarity with the Black Lives Matter movement. In Germany, too, racism permeates the whole of society. And in Germany, too, Black people and People of Colour are constantly and still being discriminated, marginalised, hurt and killed. In Germany, too, the art world is a predominantly white one. We as a white committee of a white institution understand it as our responsibility to share our resources in an anti-racist way.

eRger im FLORIDA

Den ganzen Juni über hatten wir eRger in den Räumen von FLORIDA zu Gast — um sich zu treffen, zu arbeiten, sich auszutauschen, gemeinsam zu essen. eRger ist ein Kollektiv von Pädagog*innen, Künstler*innen und Wissenschaftler*innen, das sich kritisch mit aktuellen politisch-rechten Entwicklungen auseinandersetzt.

Throughout June we hosted the group eRger to meet and work at FLORIDA. eRger is a collective of pedagogues, artists, and scholars critical of current right-wing political developments.

Loneley Twins Dialectic — Lisa Jeschke

Gedicht von Lisa Jeschke, das sie für das FLORIDA Magazin #6 geschrieben hat. Gestaltet von Gailė Pranckūnaitė.
Poem by Lisa Jeschke, written for FLORIDA Magazine #6, which is currently in progress, designed by Gailė Pranckūnaitė.

Florida Edition APHER® JEWELRY & SOLIDS

FLORIDA Fenêtre and FLORIDA Edition mit Angela Geisenhofer und ihrem Schmucklabel APHER® JEWELRY & SOLIDS.
FLORIDA Fenêtre and FLORIDA Edition by artist Angela Geisenhofer with her jewelry label APHER® JEWELRY & SOLIDS.
// 7th May 2020 – end of June 2020

OPEN CALL: Support Your Local Artist Residency

Das Lothringer13 FLORIDA schreibt dieses Jahr für die Monate Juni, Juli und August jeweils eine 4-wöchige Residenz aus.

This year the Lothringer13 FLORIDA announces a 4-week working residency for the months of June, July and August.

Bewerbungsfrist/Application deadline: 20. Mai 2020

Phoenix Anti-Rassismus-Training

Phoenix Anti-Rassismus-Training. Zu diesem Training laden wir Mitglieder der deutschen Mehrheitsgesellschaft ein, um ihre eigenen Prägungen durch das System des Rassismus und ihr Verhalten zu reflektieren, um die Geschichte und die Wirkungsweise des Rassismus näher kennen zu lernen und gemeinsam an Strategien für eine Kultur der Verständigung und Begegnung zu arbeiten. Begrenzte Teilnehmer*innenzahl, Anmeldung erforderlich.
06. – 08. März 2020

never not striking nails – Nadja Buttendorf

Donnerstag, 23.01.2020, 19:00h – Vortrag und Workshop
Freitag, 24.01.2020, ab 12:00h – gemeinsamer Besuch der Fridays For Future Demonstration in München

Der Fingernagel als Microbanner. Wir malen am Donnerstagabend unseren Protest auf unsere Fingernägel und gehen am nächsten Tag zusammen auf die Fridays for Future Demonstration in München. WE WANT HOT NAILS, NOT A HOT PLANET!

Support Your Local Artist #1

19.12.2019, 19:00 Uhr im Florida

Am 19. Dezember findet am Abend bei uns im Lothringer13_Florida das erste “Support Your Local Artist” (SYLA) Event statt, zu dem eine Reihe von Künstler*innen für Beiträge eingeladen sind.

Unter dem Teppich

God’s Entertainment (Wien) im Rahmen des SPIELART Theaterfestivals

26. – 30.10., jeweils 17:00 – 22:00h: öffentliches Weben im Lothringer13_Florida
01. – 03.11., jeweils 15:00 – 21:00h: Ausstellung im Bellevue di Monaco

Was wird unter den Teppich gekehrt in Deutschland und der gesamten europäischen Gemeinschaft? Diese Frage nehmen God’s Entertainment zum Anlass für eine künstlerische Recherche und die daraus resultierende Installation UNTER DEM TEPPICH.

Florida_Fenêtre (change / over) // Klasse Wermers

Ab November 2019 bespielt die Klasse von Prof. Nicole Wermers/Akademie der bildenden Künste München das Florida_Fenêtre.

#1 20.11.2019   Georgia Kaw
#2 11.12.2019   Daniel Huss, Markus Rettinger, Thomas Reger
#3 15.01.2020  Constanze Buttke, Frida Kato, Minhye Kim
#4 29.01.2020  Rebecca Ruchti, Achinoam Alon, Yuchu Gao
immer 18 – 20 Uhr

Der Hammer und Die Anthologie der Gedichte betrunkener Frauen.

Exzess-Lesung von Adelaide Ivánova/Christiane Quandt und Lisa Jeschke
29.11.2019, 19:00h. Eintritt frei.

Adelaide Ivánova und Lisa Jeschke lesen ihre Bände O martelo (garupa, 2017)/Der Hammer (MATERIALIEN, 2019; übers. v. Christiane Quandt) bzw. Die Anthologie der Gedichte betrunkener Frauen (hochroth, 2019). Beide Bücher ganz. Dauert jeweils 30-40 Minuten. Voll!

Lorenza Böttner

Ein Gespräch mit Irene Böttner und Viktor Neumann
Mittwoch, 2. Oktober 2019, 19 Uhr

In Kooperation mit forum homosexualität münchen e.V.

Portrait – Ausstellung von Susi Müller

Susi Müller befragt in der Ausstellung Portrait das Genre des Künstler*innenportraits der 1920er-Jahre // Ausstellungdauer: 21.06. bis 23.06. // Vernissage am Donnerstag: 20.06. @19 Uhr

Seefrauen – Vortrag von Nadja Abt

Nadja Abt beschäftigt sich in ihrer Kunst mit der Neustrukturierung von Zeichen, Sprache und Literatur aus feministischer Perspektive // Hierfür arbeitet sie mit Performances, Video, Fotografien, Zeichnungen und Objekten // Samstag, 13.07.2019 @20:00

POESIE DER FARBEN UND SPRACHEN

Workshop für Kinder (ab 5) und Eltern auf Deutsch, Spanisch, Türkisch mit Verena Melgarejo Weinandt und Betül Seyma Küpeli // Stadtbibliothek Am Gasteig, Kinder- und Jugendbibliothek, Rosenheimer Straße 5, München // Mar 22, 2019 @16:00

DEUTSCHSTUNDE – Lecture Performance von und mit Tuğba und Tunay Önder

In Deutschstunde beschäftigen sie sich mit dem Kontinuum gesellschaftlicher Kanalisierung, das im Klassenzimmer beginnt und sich an Orten gesellschaftlicher Entscheidungshoheit und Wissensproduktion widerspiegelt // Mit Texten aus dem migrantenstadl, biographischen Notizen, Dokumenten, Video- und Audiomaterial collagieren Tuğba und Tunay Önder ihre ganz persönliche Deutschstunde // Sonntag, 30.12.2018, 16:00 Uhr im Köşk

Florida_Fenêtre // Marika Schmiedt

Eine Reminiszenz an Ilse von Twardowski-Conrat // Recherchen (Zeitzeugen und Gegenwart) zur Verfolgung von Roma und Sinti // Eröffnung: 09.12.2018 von 17:30 bis 19:00 Uhr, bis Ende Januar einsehbar

Schwein und Zeit. Tiere, Politik, Revolte – Fahim Amir

Kritik an Umweltzerstörung oder industrieller Tierhaltung basiert meist auf konservativen Ideen einer “unberührten Natur” oder auf der ökokapitalistischen Sorge um nachhaltiges Ressourcenmanagement // Montag, 28. Januar 2019, 19 Uhr


2010 – 2014: Lothringer13_Laden

2000 – 2009: Program Angels