DEUTSCHSTUNDE /// Lecture Performance von und mit Tuğba und Tunay Önder, migrantenstadl

Florida_Beyond / Florida Magazin #05

RELEASE WEEK!

Eintritt frei


Unsere Elterngeneration ist in den 60er Jahren nach Deutschland immigriert, um zu arbeiten; – sich in die Gesellschaft einzuschreiben und mitzusprechen, haben sie ihren Kindern überlassen. Und diese Aufgabe ist mindestens genauso hart wie 50 Jahre Fabrikarbeit.

Tuğba und Tunay Önder beschäftigen sich seit vielen Jahren mit der Migrationsgeschichte ihrer Eltern und der Produktion postmigrantischer Perspektiven und Narrative. Sie sammeln Materialen, schreiben und überschreiben Texte, und veröffentlichen sie auf ihrem Blog migrantenstadl, das als Archiv dient. Sie collagieren ihre ganz persönliche Deutschstunde, in der es um die Deklination von Einwanderung, um die Erörterung des Begriffs “Dönermorde“ und um die Frage geht, wie sich postmigrantische Perspektiven trotz gesellschaftlichen Kanalisierung ins kollektive Gedächtnis einschreiben können.