moqueca de banana – Dinner und Gespräch mit Paula Van Erven, Raphael Daibert und Gästen

Mittwoch, 07.08.2019, 19:00 Uhr

Please scroll down for English version.

Wir laden euch ein mit unseren aktuellen Artists in Residence Paula Van Erven und Raphael Daibert einen Abend und ein Essen zu teilen.

Paula Van Erven und Raphael Daibert waren beide Teil des Projekts Lanchonete.org in São Paulo, Brasilien, einer kulturellen Plattform, die sich mit der Frage beschäftigt, wie Orte in der Stadt Begegnungen zwischen verschiedenen Menschen fördern können. Lanchonete.org ermöglichte — ausgehend vom Leben der zeitgenössischen Stadt — Residencies, Programme und kulturelle Veranstaltungen und lud Künstler*innen ein, an dem fünf Jahre währenden Prozess teilzunehmen. Lanchonete.org brachte Themen auf wie: Gentrifizierung, internationale und nationale Migration nach São Paulo, LGBTQI* Leben, Zugang zu Nahrung, mit HIV+ lebende Körper, Recht auf Wohnung, lokale bzw. gemeinnützige Organisation und Zugang zum Zentrum der Stadt. Obwohl die Plattform diese Themen auf verschiedene Weise aufgriff, waren gemeinsame Mahlzeiten das vorrangige Mittel, über die tatsächlich diese Art von Begegnungen stattfinden konnte.

Ausgehend von ihrer gemeinsamen Erfahrung nutzen Paula Van Erven und Raphael Daibert nun die Zeit während ihrer Residency in der Villa Waldberta für einen Dialog darüber, wo sich ihre individuelle Praxis heute befindet. So diskutieren und reflektieren sie etwa, wie Residenzen generell die Entwicklung künstlerischer Fragestellungen unterstützen können und wie im Prozess Verlagerungen hin zu anderen Sprachen, Formen und Formaten entstehen. Außerdem bereiten sie ihre gemeinsame Präsentation im Lothringer13_Florida zu Various Others im September vor.

Es wird vorrangig Englisch gesprochen werden.
Eintritt frei.


moqueca de banana
Dinner and talk with Paula Van Erven, Raphael Daibert and guests
Wednesday 7th August 2019 7 pm

We would like to invite you to join and share some time and food with our current artists in residence Paula Van Erven and Raphael Daibert.

Paula Van Erven and Raphael Daibert have worked together in the São Paulo-based project Lanchonete.org, which questioned how places in a city can promote encounters between different people. As a cultural platform, inspired by the life of the contemporary city, it facilitated residencies, programs and cultural events, and invited artists to take part in the five-year long durational process. Lanchonete.org brought to the fore topics such as: gentrification, international and national migration to São Paulo, LGBTQI+ lives, access to food, bodies living with HIV+, the right to housing occupation movements’ ongoing fight, local community organization, and access/right to the center of the city. Although the platform addressed these issues through several different means, collective meals were the main activity through which these types of encounters were able to take place.

Drawing from this common experience in the past, the two artists find in the residency at Villa Waldberta a momento to spend time together again and to start a dialogue about where each of their practices is today. The moment allows a reflection on how residencies can support evolving artistic inquiries which may, in their process, shift towards different languages and take on new shapes and formats.

The conversation will mainly be held in English.
Free admission.

In cooperation with / in Kooperation mit